24.07.2017 bis 03.08.2017 , 11 Tage Flusskreuzfahrt ab Moskau

Uglitsch - Jaroslawl - Onegasee - Insel Kishi - Ladoga See  Mandrogi - St. Petersburg auf dem Kreuzfahrtschiff MS Russ

Alle Video wurden dem Internet entnommen 

 

 

 

TAG 1 
Moskau
Ankunft und Transfer zum Hotel SALUT

 
TAG 2 
 
Moskau
Stadtrundfahrt in Moskau
Mit ihrer beeindruckenden Architektur, den grünen Parks und Alleen sowie den Granitböschungen der Moskwa bildet die Metropole einen faszinierenden Ausgangspunkt für diese Reise. Unsere Bustour beginnt an der Aussichtsplattform in den Sperlingsbergen. Im Anschluss erkunden wir die lebhaften Straßen und Plätze im Herzen der Stadt. Wir sahen  das Bolschoi-Theater und die weltberühmte St. Basilius Kathedrale am Roten Platz 
und vieles mehr.

 
TAG 2 
Moskau bei Nacht mit Metro
 
Zuerst haben wir die schönste Metro der Welt ( laut Reiseführerin ) besucht, kehren zum Roten Platz zurück, um uns den Kreml von außen anzusehen. Er war einst das Zuhause der Zaren und ist heute der Sitz des russischen Präsidenten. Wir waren im Kaufhaus GUM.

 
TAG 3 
Moskau das Künstlerviertel besucht , anschließen Fahrt zum Kreuzfahrtschiff MS Russ

 
TAG 4 
Uglitsch
Besuch der Erlöserkathedrale und des Kremls
Die Stadt Uglitsch, gegründet im Jahr 1148, bietet einen wundervollen Anblick, wenn wir uns ihr mit dem Schiff über die Wolga nähern. Die Erlöserkathedrale, auch Christi-Verklärungs-Kathedrale genannt, und die Johanneskirche dominieren das Stadtbild durch ihre Größe. Wir besuchen die beiden Kirchen und den Uglitscher Kreml, in dem die siebte Frau von Iwan dem Schrecklichen im 16. Jahrhundert im Exil lebte.

 
TAG 4  Folklore Abend , Franz wurde 3facher Vater

 
TAG 5 
Jaroslawl
Stadtbesichtigung in Jaroslawl
Jaroslawl ist ein wichtiger Hafen an der Wolga und unser heutiges Ziel. Die Stadt wurde im 11. Jahrhundert von ihrem Namensgeber, Prinz Jaroslaw dem Weisen, gegründet. Zum Stadtbild gehören zahlreiche architektonische und historische Sehenswürdigkeiten. Zu ihnen zählen das im 13. Jahrhundert errichtete Erlöser-Verklärungs-Kloster, eine Zitadelle, ein altes Handelshaus sowie prächtige Kathedralen aus dem 17. Jahrhundert.

 
TAG 6 
Gorizy
Besichtigung des größten Klosters im Norden Russlands
Nahe des kleinen Ortes Gorizy finden wir das Kirillo-Beloserski, das größte Kloster in Nordrussland. Wir erkunden das Gelände, bevor wir unsere Flusskreuzfahrt fortsetzen.

 
TAG 7  Fahrt nach Kishi mit Besuch der Brücke 
 

TAG 7 
Kischi
Besuch des Freilichtmuseums für Holzarchitektur
Im Norden des Onegasees befindet sich die kleine, charmante Insel Kischi. Wir erreichen Sie über die Wolga-Ostsee-Kanal. Die gesamte Insel ist ein Freilichtmuseum, das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Holzbauten aus vielen Landesteilen wurden hier zusammengetragen und sorgfältig restauriert. Besucher erhalten einen Eindruck von der Architektur vergangener Zeiten. Eines der Highlights in dem Museum ist zweifelsohne die Sommerkirche, ein fantastisches Bauwerk mit 22 Kuppeln. 

 
TAG 8 
Mandrogi
Freizeit im Dorf
Werchnije Mandrogi, eine malerische Ansiedlung inmitten einer Waldung, gehört zu den Juwelen im ländlichen Russland. Die Dorfbewohner begrüßen uns mit einer Einführung in ihre Traditionen und Kultur. Anschließend hatten die Möglichkeit, ein Museum zu besichtigen, das sich dem russischen Nationalgetränk Wodka widmet. Gegen Mittag genießen wir ein köstliches Picknick mit traditionellem russischen Schaschlik.Anschließend war noch ausreichend Zeit, um einen Spaziergang zu machen und die Holzbauten in Mandrogi zu besichtigen, bevor wir zurück an Bord des Schiffes gehen.

 
TAG 8   Kapitänsdinner 
 

TAG 9 
St. Petersburg
Stadtrundfahrt in St. Petersburg
Heute erreichen wir St. Petersburg, die letzte Station auf unserer Kreuzfahrt. Die zauberhafte Stadt, erstreckt sich über 101 Inseln, die durch 350 Brücken miteinander verbunden sind. Daher ist es wenig verwunderlich, dass sie auch „Venedig des Nordens“ genannt wird. Besuch der Erimitage.  Diese erstklassige Museum beherbergt Kunstwerke von weltbekannten Künstlern wie Leonardo da Vinci, Rembrandt, Picasso, Raffael und französischen Impressionisten. Der Museumskomplex, zu dem der Winterpalast gehört, ist nicht minder beeindruckend. Der Palast wurde als Zarenresidenz gebaut und befindet sich in märchenhafter Lage direkt am Ufer der Newa.

 
TAG 9 Eremitage auf Wikipedia -- da ist alles drauf 

TAG 9  St. Petersburg auf eigene Faust erkundet, das Kloster gleich gegenüber unseres Hotels und den Bauernmarkt, war sehr interessant
 
 

TAG 10 
St. Petersburg Stadtrundfahrt bei Regen

TAG 10 
St. Petersburg
 am Abend Bootsfahrt leider bei stürmischer See und Hochwasser.

 
TAG 11 Heimflug und Daheim gabs sofort Sparerripps
St. Petersburg  wir kommen wieder !!

 

Alle Fotos hier  

 

Besucherzaehler

Svz Besucherz�hler