Willkommen
Begrüßung
News
Wer bin ich
Bilder von mir
Ursprung
Bedeutung Werner
Vorschulzeit
Meine Visitenkarten
Krankenzimmer
Mein Haus
Chronik des Schützenhauses
Heimatort
Landkarte
Wintereindrücke
Interessen
Meine tierischen Hausbewohner
Video von meinen Katzen
Aquariumbewohner
Videos von meinen Fischen
Zwergenland
Damals wars
Arbeitszeit
Meine Familie
Urlaubsgeschichten
Weihnachten
Gartenparadies
Video von meinen Garten
Vogelparadies im Garten
Meine fahrbare Untersätze
Sternzeichen
Was geschah ?
Zum Gedenken
Mein Vater und sein Hobby
Eltern- Mutti
Urgroßeltern
Eltern - Vati
Todesjahr
Abschied
Bobby
Postkarten
Mein Heimatland Thüringen
Baumkronenpfad
Trusetaler Wasserfall
Blumenidylle
Museum
Zoobesuche
Miniaturen
Fanzimmer
Mein Lieblingsverein
Klassentreffen
Meine Banner
Monat -Statistik
Jahres-Statistik
Meine Awards
Userabstimmung
Bewertung
Homepage-Regeln
Impressum
Gästebuch
Kalender
Kontakt
Sitemap
Speedtest

 

40 jähriges Jubiläum

 

Es war der 17.April 2010, da feierten wir unser 6.Klassentreffen  seit 1980.

Treffpunkt war die in Geraberg von da ging es zum Friedhof, um einen

 

verstorbenen Kameraden zu Gedenken.

 

Weiter  zu den Kammerlöchern, wo wir eine Pause einlegten.

 

Danach weiter nach Angelroda- zum Schlosspark von da nach Neusiß .

 

Weil wir noch Zeit hatten machten wir am Reitplatz halt .

 

Nach einer halben Stunde sind wir dann zur Post mussten aber  da ein bisl warten,

 

bis wir rein durften.

 

In gemütlicher Runde hielten wir es bis Mitternacht aus.

 

Die folgende Bildershow zeigt den Ablauf unseres Tages. 

 

 


 

 

Klassenfahrt 1972

 

Wie die Zeit vergeht, denn vor 40zig Jahren war ich mit meinen Schulkameraden in Rerik.

 

Wir sind mit dem Zug bis Bad Doberan gefahren und

 

wurden per LKW nach Rerik zur Schule gebracht.

 

Damals gab es ein Abkommen zwischen beiden Schulen.

 

Wir konnten im Sommer zu Ihnen fahren und die im Winter zu uns.

 

In der Schule befand sich im 2.Stock eine Arztpraxis

 

die ich zwei Tage später zur Ansicht bekam,

 

 

weil ein Betrunkener meine Unterlippe durch einen deftigen Schlag zum Aufplatzen brachte,

 

die genäht werden mußte.

 

Dadurch konnte ich die restlichen 12 Tage nur flüssige Nahrung zu mir nehmen.

 

War ja nicht so schlimm, aber das ich nicht in die Sonne und ins Wasser konnte,

 

hat mich doch sehr getroffen.

 

Was wir damals erlebt haben zeigen die Bilder.