zur Startseite

 

 

Die Mondialisten

Weltbürger für die Einheit der Menschheit

 

Weltbürger-Deklaration Kosmopolis 2100

 

WIR, DIE BÜRGER DER VEREINTEN NATIONEN - FEST ENTSCHLOSSEN,

UND FÜR DIESE ZWECKE

HABEN BESCHLOSSEN, IN UNSEREM BEMÜHEN UM DIE ERREICHUNG DIESER ZIELE ZUSAMMENZUWIRKEN UND UNS DAFÜR IN GEEIGNETER FORM ZU ORGANISIEREN.

**********

Der vorstehende Deklarationstext ist an die Präambel der UNO-Charta angelehnt. Während heute in der UNO nur die Regierungen der Mitgliedsstaaten vertreten sind, sollen die zukünftigen Vereinten Nationen eine politische Gemeinschaft der ganzen Menschheit werden. Die Mondialisten sind Weltbürger, die sich für die politische Vereinigung der Menschheit in einer demokratischen Weltföderation einsetzen. Eine Einheit in kultureller Vielfalt. Dieses Ziel soll durch die Weiterentwicklung der Organisation der Vereinten Nationen (UNO) erreicht werden. Es ist ein langfristiges Ziel und wird heute zumeist noch als Utopie angesehen. Wir sind jedoch davon überzeugt, dass die Menschheit ihr Überleben in der Zukunft am ehesten durch diese politischen Einigung sichern kann.

Die Herausforderungen werden gewaltig sein. Klimaveränderungen, Überbevölkerung, Rohstoff- und Nahrungsmittelknappheit, kriegerische Konflikte, die stets zu einem Weltbrand mit Massenvernichtungswaffen führen können, das sind nur einige Probleme, die ihre Schatten voraus werfen und heute schon spürbar sind. Es wäre eine Utopie zu glauben, die Nationalstaaten würden damit alleine zurecht kommen. Die globale politische Vereinigung ist eine absolute Notwendigkeit und könnte mit Vernunft bis Ende dieses Jahrhunderts erreicht werden.

Wer sich als Mondialist engagieren möchte, ist herzlich dazu aufgerufen. Geplant ist zunächst ein informelles Netzwerk, um den Mondialismus bekannter zu machen und die Kräfte sowie die Ideen zu sammeln. Über bereits laufende Bestrebungen berichten wir hier im Weltbürger-Informationsdienst und im angeschlossenen Weltbürger-Forum können sich Mondialisten und Interessierte zu den Themen austauschen. Es sind alle dazu herzlich eingeladen. Weitere Möglichkeiten der Organisation und Zusammenarbeit können sich daraus ergeben. Zur Erstinformation für Interessenten wurde eine Website eingerichtet: